Handy, PC, Internet – die Werke genialer Erfinder

von Gastautor

Heutzutage ist es undenkbar, dass jemand ohne Computer und Handy durch den Tag kommt. Ob in der Arbeit oder in der Schule, überall wird die moderne Technik genutzt. Und immer wieder kommen neue Erfindungen hinzu, die sich schnell verbreiten. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass wir heute problemlos über so weite Entfernung miteinander kommunizieren können? (weiterlesen…)

Unterhaltsames

11.11.2014

Deutscher Astronaut Gerst zurück aus dem All

von Gastautor

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst (Quelle:http://spaceflight.nasa.gov/gallery/images/station/crew-40/html/jsc2012e237433.html).

Der deutsche Astronaut Alexander Gerst ist nach einem halben Jahr im Weltall wieder wohbehalten auf der Erde angekommen. Er und seine beiden Kollegen sind am Morgen des 10. Novembers in Kasachstan gelandet. Wir berichten, wie es dem Deutschen im Weltall erging.


Weiterlesen >>

Die Top 5 außergewöhnlichsten Conrad-Produkte

von Gastautor

Der Leuchtmeter 2.0 - ein Zollstock mit Taschenlampe.

PCs, Smartphones, Bauelemente, Werkzeug, Modellflugzeuge und -eisenbahnen – für diese Produkte ist Conrad bekannt. Es gibt aber auch nicht so alltägliche Produkte im Conrad-Sortiment. Hier unsere Top 5 der außergewöhnlichsten Produkte.


Weiterlesen >>

Das Festival of Lights – ein Lichterspektakel in der Hauptstadt

von Gastautor

Das Brandenburger Tor überdeckt von einem Blumenmeer (© Festival of Lights, Ingo Alms)

Einmal im Jahr erstrahlt die Bundeshauptstadt Berlin 10 Nächte im Oktober als helles Lichtermeer. Das ist nicht etwa das Resultat eines einzigartigen Naturschauspiels, sondern des von Menschenhand gemachten „Festival of Lights“. Dieser faszinierende Zauber ist nicht nur schön anzusehen. Auch die Dimensionen und die Arbeit, die hinter dieser einzigartigen Veranstaltung stecken, sind absolut bemerkenswert.


Weiterlesen >>

Unterhaltsames

04.09.2014

Hitchbot – ein Roboter auf Reisen

von Gastautor

Die Reiseroute des trampenden Roboters Hitchbot

Roboter können inzwischen schon so Einiges, meistens ist aber doch jemand in der Nähe, der den Roboter steuert. Ganz anders beim Hitchbot: Dieser Roboter trampt ganz allein durch Nordamerika. Mehr über diesen außergewöhnlichen Roadtrip erfahrt ihr hier.


Weiterlesen >>

Angeschaut: Verrückte Outdoor-Ladegeräte für das Smartphone

von Gastautor

Laden mit der Hitze des Feuers - genau das macht der CampStove von BioLite

Einige kluge Tüftler und Ingenieure haben sich nette Gadgets ausgedacht, die unsere mobilen Dauerbegleiter noch effizienter mit Strom versorgen können. Die interessantesten Geräte stelle ich euch im Folgenden vor.


Weiterlesen >>

“Let me take a selfie!” – Internetsprache im Alltag

von Matthias

150_Selfie

Sie sind in sämtlichen sozialen Netzwerken schon längst allgegenwertig. Sogenannte „Selfies“ bevölkern schon seit einiger Zeit die Facebook-Fotoalben ihrer Besitzer.

Vom Internet-Trend in den normalen Sprachgebrauch.
Das besondere an dieser Wortneuschöpfung aus der noch sehr jungen Internetsprache: Das Oxford Dictionary kürte das Wort „Selfie“ im Jahr 2013 zum internationalen Wort des Jahres! Eine Redewendung also, die bereits die Grenzen des Internets hinter sich gelassen hat und längst auf dem Weg in unseren normalen Sprachgebrauch ist.
Das besagte Oxford Dictionary hat sich übrigens für die Begrifflichkeit „Selfie“ auf folgende Definition geeinigt:


„Ein Foto, das man von sich selbst geschossen hat, in der Regel mit einem Smartphone oder einer Webcam, um es auf einer Social Media Website hochzuladen.“


 

Absolut treffend – denn recht viel mehr ist ein „Selfie“ ja auch nicht.
Und obwohl das Wort nur eine einzige Tätigkeit, und zwar das Selbstportraitieren, bezeichnet ist es mittlerweile unglaublich geläufig. Laut Untersuchungen des Oxford Dictionary hat sich alleine die Verwendung dieses Begriffs im Jahr 2013 um den Faktor 17.000 gesteigert – was laut Sprachforschern einen Rekord darstellt.
Keine anderes „Internetwort“ fand 2013 solch regen Einzug in den Sprachgebrauch. Wortneuschöpfungen wie „Bitcoin“,…


Weiterlesen >>

Smartphone als Kamera-Ersatz praxistauglich?

von Matthias

150_Siemens_S55_with_IQP-500

Schnappschüsse mit dem Handy machen mittlerweile optisch ganz schön was her. Braucht man da heutzutage eigentlich noch zusätzlich hochwertiges Kamera-Equipment?

Noch vor ein paar Jahren war es selbstverständlich, zwei Geräte bei sich zu haben um zu telefonieren und schnelle Schnappschüsse anfertigen zu können. Kein Wunder, denn damals wurden Handys (schwer das heute noch zu glauben) primär zum telefonieren verwendet – dass die Geräte heute so viel mehr als nur Sprache übertragen können, ist ja kein Geheimnis.

Auch das Fotografieren mit den kleinen Taschentelefonen ist nicht nur äußerst praktisch, da man es sowieso immer dabei hat und man sich nicht extra ein weiteres Gerät kaufen muss. Zudem ist mittlerweile auch die Qualität für die meisten Hobbyfotografen nicht nur passabel sondern durchaus zufriedenstellend. In den Anfangszeiten der Hybriden aus Telefon und Fotoapparat war die Foto-Funktion allerhöchstens ein nettes Gimmick, bis auf Kontraste und Umrisse waren auf den Fotos nicht sehr viele Details vorhanden.

Mehr als Umrisse waren nicht drin…
Ich persönlich erinnere mich noch gut an das erste Handy mit integrierter Kamera, welches ich mein Eigen nennen durfte. Das dürfte 2005 gewesen sein – das Siemens MC60. Für mich als Kind damals das absolut coolste Gerät überhaupt. Zum Telefonieren zwar so gut wie…


Weiterlesen >>