Computer & Office

24.07.2012

Exklusiv bei Conrad: Das “Gigabyte Slate S1081″-Tablet

von Gastautor

Christian Kissinger
Einkauf Computertechnik

1 Gigabyte Tablet-PC

Sucht Ihr einen Tablet-PC und seid Euch immernoch unschlüssig, für welchen Ihr Euch letztendlich entscheiden solltet? Klar, der Markt für Tablets wächst und gedeiht. Nichtsdestotrotz habe ich da einen Tipp für Euch. Einen Tablet-PC, den ich richtig klasse finde. Für alle die sich einen Tablet-PC zulegen wollen, aber nicht auf Notebook-Qualitäten verzichten möchten, wird Gigabyte neueste Entwicklung genau das Richtige sein. Wie viele sonst bieten schon ein Tablet auf Windows-Basis, das 100% Kompatibilität zu Eurem PC garantiert und dank ultraschneller SSD und optionalem 36/UMTS alle technischen Highlights bietet?

Doch erstmal der Reihe nach:

Ähnlich wie ein Hybrid-Tablet vereint das neue Slate S1081 des Hardware-Herstellers Gigabyte die Vorzüge von Tablet-PC und Notebook. Das Leichtgewicht (895 g) bringt die Handlichkeit eines klassischen Tablets mit und schafft beste Voraussetzungen für mobiles Surfen. Auch im Bereich Multimedia-Anwendungen (Musik-/Videoplayer, eBook etc.) ist das Slate beachtlich: Mit zusätzlichen Komponenten, wie zum Beispiel der Docking Station oder der Tastatur, eignet sich das Tablet sogar für professionelle Büroanwendungen.

Schneller, höher, besser
Das S1081 ist der Nachfolger des S1080 und bietet ein multitouchfähiges Display mit einer  Bildschirmdiagonale von 25,6 cm/10,1 Zoll. Betrieben wird das Gerät mit einem schnellen Intel Atom-Mikroprozessor (N2800) der neuentwickelten Ceder Trail M-Reihe. Diese mit einer Strukturbreite von 32 Nanometern gefertigte Atom-Plattform bringt im Vergleich zum Vorgängermodell eine bis zu 18 % höhere Gesamtleistung.

Tablet-PC

Der 1. Gigabyte Tablet-PC

Weitere prozessorbedingte Vorteile des Tablets sind die verbesserte Grafikeinheit durch integrierte Graphics Media Accelerator 3600, eine um bis zu 28% schnellere GPU, Streaming und YouTube-Videos mit mehr als 24 fps bei 1.080p sowie eine größere Leistung bei offenen Anwendungen und Grafikprogrammen.






Windows 7 und große Port-Vielfalt
Auf Android-Tablets laufen keine Windows-Programme – für manche Nutzer ein eindeutiger Nachteil.
Denn wer sein Tablet unterwegs auch als ganz normales Notebook für Office-Anwendungen nutzen möchte, benötigt ein Windows-Tablet. Das S1081-Tablet setzt auf Microsoft Windows 7 (anstatt auf Android oder andere touchoptimierte Betriebssysteme). Neben der Touch-Steuerung von Windows 7 Professional (Ultra Mobile PS) lässt sich der Mauszeiger mit einem eingebauten optischen Trackpad am rechten Display-Rand navigieren; gegenüber befinden sich die rechte und linke Maustaste.
So kann das S1081 in den Händen gehalten und in echter Notebook-Manier überall mobil genutzt werden. Für umfangreiche Speicherkapazitäten sorgt die enorme 128 GB  SSD-Festplatte beste Dienste.

Tablet-PC

Einfache Anwendung

Das ist aber noch nicht alles!

Für einen Tablet-PC bietet das S1081 überdurchschnittlich viele Schnittstellen wie SD-Kartenleser, USB 3.0 sowie HDMI und VGA für die volldigitale Übertragung von Audio- und Videotechnik-Daten auf TV oder Projektoren. Deshalb ist das S1081 aber auch nicht ganz so „schlank“ wie anschlussschwächere Tablets. Für den Datenaustausch stehen integriertes WLAN bis 300 MBits oder die Bluetooth 4.0-Schnittstelle bereit. Und an der Front ist eine 1,3 Megapixel-Kamera installiert, die sich für Videotelefonie nutzen lässt.

Windows 8-kompatibel
Für Ende des Jahres hat Microsoft das neue (Touchscreen-optimierte) Betriebssystem Windows 8 angekündigt. Das Gigabyte S1081 ist bereits für das neue Betriebssystem zertifiziert und kann somit später problemlos geupdatet werden.

Ankommen – und andocken
Der Clou des S1081 ist die separate Multimedia Docking Station, die zwei Hochtöner und zwei Subwoofer, eine Lademöglichkeit sowie ein DVD-Laufwerk umfasst. Damit steht das schicke Tablet einem Notebook in nichts nach. Ein weiteres Extra ist die Tastatur mit Hülle, die über einen Standfuß verfügt. Ich finde, es ist ein echtes HighEnd-Gerät mit einer Topausstattung und vielfältigen Ports, das sich mittels Komponenten in ein Notebook umwandeln lässt. Toll, dass wir dieses Tablet im Sortiment haben.
Klasse!

Viele Grüße und viel Spaß!

Christian

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Tablet-PCs sind nicht zu bremsen
  2. Technik-Trends zum Anhören: Tablet-PCs – Muss es wirklich ein iPad sein?
  3. Technik-Trends zum Anhören: Brauche ich einen Tablet-Computer?
  4. Netbook oder Tablet – Welches Gerät passt zu mir?
  5. Ein Tablet-PC für 26 Euro?

Schlagwörter: Gigabyte Tablet, Tablet & Notebook, Tablet-PC, Windows 8, Windows® 7

5 Antworten zu “Exklusiv bei Conrad: Das “Gigabyte Slate S1081″-Tablet”
  1. avatar Franz Schneider sagt:

    Kleine Anmerkung, mit dem Gewicht ( Gigabyte gibt bei verbauter SSD übrigens nur 790 Gramm als Gewicht an) liegt das auf Dauer schon schwer in den Händen – ein richtiges Tablett hat in etwa die Hälfte an Gewicht – ABER halt weniger Features.
    Durch die SSD und das baldig Win8 wird das Gerät aber sicher fast jedes Tablett mit Android schlagen können. Habe Win8 auf einem Convertible mit SSD laufen – und Bootzeiten von unter 10 Sek. begeistern wirklich.
    Und auch die Ausstattung kann sich bei dem Gerät echt sehen lassen (SSD,HDMI,USB3.0..).
    Was in dem guten Artikel allerdings erwähnt werden sollte, ist, dass die Auflösung 1080P nur über den HDMI Ausgang erfolgt, denn das Display hat “nur”eine für 10.1 Zoll übliche 1024×600 Pixel Auflösung.

    Was mich bei den Angaben irritiert ist allerdings der angegebene Grafikchip. Hier wird ein GMA 3600 angegeben- allerdings hat der N2800 Atom sowie der D2700 meineswissens nach einen GMA 3650 verbaut – wohingegen die D2500 und N2600 Atom CPU´s einen schwächeren GMA 3600 verbaut haben. Könnte hier die Angabe des Herstellers falsch sein?

    Liebe Grüße

    Funny :)

    • avatar Christian sagt:

      Hallo Franz,

      danke für deinen Kommentar zu meinem Beitrag.
      Es freut mich, dass du als Tablet-User auch dem Gigabyte Slate S1081-Tablet gute Eigenschaften bescheinigen kannst.

      Deiner Anmerkung zum erbauten Grafikchip bin ich nachgegangen und habe daraufhin den Kontakt zum Hersteller gesucht und mich erkundigt.
      Er hat uns jedoch bestätigt, dass die Angaben so korrekt sind.

      Viele Grüße,
      Christian

  2. avatar Franz Schneider sagt:

    Danke für die Antwort @ Christian :).

    Etwas seltsam ist es zwar schon, weil selbst Intel angibt, dass auf den N28xx Prozessoren der neuere und bessere GMA 3650 Chip verbaut wird.

    Als beispiele um das zu Unterlegen hab ich nun auf die Schnelle nur die 2 Artikel hier gefunden:

    http://www.notebookcheck.com/Intel-Graphics-Media-Accelerator-GMA-3600.60197.0.html – hier wird der GMA3600 den N26XX Modellen zugeordnet und
    http://www.notebookcheck.com/Intel-Graphics-Media-Accelerator-GMA-3650.60194.0.html hier wird dem N28XX der GMA 3650 zugeordnet.

    Eigentlich sollte doch Intel wissen was sie verbauen ;) oder Gigabyte? :)

    Auf jeden Fall nen kewles Gerät.

    Grüßle

    Franz Schneider

  3. avatar Franz Schneider sagt:

    Nachtrag: hier ein PDF von Gigabyte selbst: http://www.pollin.de/shop/downloads/D701617D.PDF mit der Produktvorstellung – ich bitte die Seite 16 rechts unten zu beachten.
    Und auch die Suche im Internet mach dem Geröt bringt mich zu der Überzeugung, dass Ihre Angaben leider fehlerhaft sind. Es ist wie ich schon sagte, ein GMA 3650 Grafikchip in dem Gerät – und es ist somit von der Leistung her besser als mit dem 3600.

    Grüßle Funny ;)

  4. avatar Florian sagt:

    Hallo,

    nur zur info.
    Habe Windows 8 drauf installiert und es funktioniert nicht weil die Auflösung nicht unterstützt wird.

    Ich habe sogar die auflösung in der Registry auf den geforderten Wert von Windows gesetzt und eingestellt… geht nicht dan stüzen alle anwendungen der Metro Oberfläche ab.

    gruß

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.