Multimedia

27.04.2012

Flacher Fernseher – flacher Sound? Muss nicht sein!

von Frank

Moderne Fernseher werden immer dünner. Das Bild wird immer besser. Das schmeichelt dem Auge, aber das Ohr ist oft enttäuscht, denn der Sound lässt häufig sehr zu wünschen übrig.

„So ein tolles, modernes Gerät und dann so ein mieser Sound – da klang meine alte Röhre viel besser!“ Kein Wunder, denn in den flachen Gehäusen ist einfach nicht genug Platz für vernünftige Lautsprecher und das notwendige Volumen für die Entfaltung tieferer Frequenzen ist auch nicht vorhanden. Daher können viele Flachbild-TVs den alten Röhren in diesem Punkt nicht das Wasser reichen. Für Nachrichtensendungen mag das Genuschele ja noch  ausreichen. Aber für eine Musiksendung oder einen Film von DVD/Blu-ray?

Rückseite, Anschlüsse

Also doch für eine 5.1- oder 7.1-Surroundanlage tief in Tasche greifen, das Zimmer mit Boxen zustellen und Kabel verlegen, nur um den mageren Klang aufzupeppen?

Eine vernünftige Alternative sind Soundbar-Systeme
Diese sind kompakt, schnell installiert und werten den kläglichen TV-Ton deutlich auf. Viele bieten sogar 3D-Sound und virtuellen Surround-Sound. Und im Vergleich zu Surroundanlagen sind sie wesentlich preiswerter.

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. 3D-Fernseher – naht das Ende der Shutter-Technik?
  2. Technik-Trends zum Anhören: Mitten im Geschehen dank Surround-Sound
  3. Technik-Trends zum Anhören: Tablet-PCs – Muss es wirklich ein iPad sein?
  4. Kopfhörer aufsetzen und 3D-Surround-Sound hören
  5. Der neue Sound`n`Light-Katalog ist da

Schlagwörter: Fernseher, Flachbildfernseher, Klangqualität, LCD-Fernseher, LED-Fernseher, Plasma-Fernseher

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.