Haus & Garten

20.07.2012

Insektenfrei – ohne chemische Keule

von Gastautor

Peter Kohl
Einkauf Haustechnik

Mückenstich

Um solche Situationen zu vermeiden...

Hallo liebe Blog-Leser! Fliegen und andere Insekten können nicht nur lästig sein, sie sind auch gefährliche Keimüberträger. Gerade jetzt in den Sommermonaten hat man immer mehr mit den lästigen Biestern zu kämpfen. Die sauberste und gesündeste Lösung um Insekten zu vertreiben bzw. Insekten zu fangen sind Insektenschutzgeräte mit UV-Licht.

Insektenschutzgeräte mit UV-Licht arbeiten mit Ultraviolettstrahlung, die für den Menschen nicht sichtbar ist. Diese elektromagnetische Strahlung wird von Insekten nicht nur wahrgenommen, sie werden dadurch geradezu magnetisch angezogen. Ein einfaches, aber sehr wirkungsvolles Prinzip, das sich UV-basierte Insektenfallen zunutze machen.

Der richtige Aufstellort ist entscheidend
Die Ultraviolettstrahlen werden durch Quecksilberdampflampen erzeugt. Ein oftmals zusätzlich im Gehäuse der Insektenfalle integrierter Ventilator „saugt“ die angelockten Tiere regelrecht an, die dann in einem Auffangbehälter dehydrieren. Versehentlich angelockte Nutztiere können durch diese einfache Bauweise im Zweifelsfall aber auch wieder schnell befreit werden. Einige Modelle arbeiten auch mit Elektrodengittern, durch die die Insekten schnell und sicher getötet werden. Wichtig ist in jedem Fall, die UV-Insektenfallen in dunkleren Bereichen von Räumen zu platzieren. Werden sie im Tageslichtbereich aufgestellt, können Insekten diese Lichtquelle nicht unterscheiden und werden auch nicht angelockt. Auch sollte die UV-Falle nicht in der Nähe von Speisen oder Essensresten aufgestellt werden, da im Zweifelsfall die Nahrung eine noch größere Anziehungskraft auf die Insekten hätte.

Freizeit

Um ungestört seine Freizeit zu genießen...

Gift kommt nicht zum Einsatz
Die Vorteile eines Insektenschutzgerätes mit UV-Licht liegen auf der Hand: Weder Chemie noch andere gesundheitsschädliche Mittel oder Dämpfe kommen zum Einsatz. Die UV-Falle ist geruchsneutral und umweltfreundlich. Statt eines klebrigen und eher unschönen Fliegenfängers an der Decke sorgt ein neutrales Gehäuse in einer Raumecke für den Schutz vor Insekten. Denn abgesehen von der Belästigung gehören speziell Fliegen zu den größten Keimüberträgern überhaupt. Trotz ihres Gewichts von nur einem Milligramm kann sie bis zu 5 Millionen Keime transportieren.

Einsatz im Freien ist nicht erlaubt
Da UV-Licht generell auf alle Insekten anziehend wirkt, sind Fallen dieser Art von Bundesamt für Naturschutz als „nicht selektiv“ eingestuft worden und für den Einsatz im Freien nicht zugelassen. Denn auch Nutztiere wie Bienen könnten versehentlich gefangen und getötet werden. Für den Einsatz in Zuhause oder in Büros gilt dies jedoch nicht. Sie sind besonders empfehlenswert, da diese gänzlich ohne Duftstoffe arbeiten.

Viele verschiedene Bauformen und Größen
Insektenfallen mit UV-Licht gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Bauarten. Neutrale Gehäuseformen sorgen dafür, dass sie nicht als „Fliegenfänger“ erkennbar sind.
Viele Grüße, Peter.

 

Wissen
UV-Strahlen
Ultraviolette Strahlung ist elektromagnetische Strahlung, die aufgrund ihrer Wellenlänge nicht mehr für das menschliche Auge sichtbar ist. Der Wellenbereich reicht von 100 bis 400 Nanometer (nm). Der Name rührt von dem Farbspektrum jenseits der Farbe Violett. Insektenfallen arbeiten mit UV-Strahlung im Bereich A, der zwischen 315 bis 380 nm liegt und auch als „Schwarzlicht“ bezeichnet wird. Diese langen Wellen werden beispielsweise auch in Solarien eingesetzt.

 
Instektenfänger

Der Isotronic UV-Insektenfänger

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Chemische Stoffe in Konsumprodukten
  2. Dyson, der Ventilator ohne “Flügel”
  3. Energiesparlampen ohne flüssiges Quecksilber
  4. Tagfahrlicht ohne positive Effekte
  5. 3D-TV ohne Brille

Schlagwörter: Insektenfänger, Insektenfrei ohne Chemie, UV-Insektenfänger

8 Antworten zu “Insektenfrei – ohne chemische Keule”
  1. avatar howdy sagt:

    Sehr interessanter Beitrag! Wirkt dieses Gerät auch bei Zecken z.B.?
    LG aus dem Norden

    • avatar Peter sagt:

      Hallo howdy,
      nach den uns vorliegenden Informationen können diese Geräte nicht gegen Zecken verwendet werden.

      Schöne Grüße aus dem Süden

      • avatar Enes sagt:

        Na dann einen schf6nen Uraub!Und wenn die Tabletten eine PZN haben, dann kannste die sicehr auch online bestellen und vorher nach dem gfcnstigsten Anbieter/Apotheke suchen lassen.

  2. avatar howdy sagt:

    Schade! Danke für die Info! Liebe Grüße aus dem Norden!

  3. @ howdy
    diese Geräte können aus verschiedenen Gründen nicht gegen Zecken wirken. Zum einen fliegen Zecken nicht – Zecken lauern eher auf Pflanzen ihrem Opfer auf, oder bewegen sich krabbelnd auf einen Wirt zu.
    Zum anderen reagieren Zecken nicht auf das UV-Licht sondern auf Gerüche. Mittels eines Organs welches Zecken an den Vorderbeinen haben, erkennen sie Duftstoffe wie Buttersäure, Amoniak Kohlendioxid usw welche im Schweiß und im Atem der Wirte zu finden sind.
    Wirklich wirksam gegen Zecken sind nur lange sehr kalte Winter oder sehr trockene Sommer – leider :/

    Grüßle Funny

    • avatar Peter sagt:

      Hallo Funny,

      genau da war ich mir nicht sicher, ob Zecken nicht auch auf die Wärmestrahlung des zukünftigen Wirtes reagieren. Zudem dürfen die UV-Geräte ja nur in Innenräumen eingesetzt werden. Und wer hat schon Zecken im Wohnzimmer?

      Grüße Peter

  4. avatar howdy sagt:

    Danke! Habe gehört, Neemprodukte sind ein natürliches Insektizid mit sehr guter Wirkung!

    • avatar Frank sagt:

      Hallo Howdy,

      das stimmt. Der Extrakt des Neem-Baumes (auch Niem genannt) ist ein sehr gutes Abwehrmittel – auch gegen Stechmücken. Auch als Pflanzenschutzmittel wird es verwendet – etwa gegen Blattläuse, Weiße Fliege, Schildläuse. Und auch als Heilmittel ist Neem wirkungsvoll….z.B. gegen Hautkrankheiten, Fußpilz, Schuppen, Husten, Durchfall, Zahnschmerzen, Kopfschmerzen, Rheuma…und und und.

      Gruß

      Frank

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.