Multimedia

24.09.2012

Macht von jeder Seite eine gute Figur: Kurzes iPhone 5-Hands-On

von Tanja

Ja, das neue iPhone 5 wird hier im Kollegenkreis wo man es erspäht schon bewundernd bestaunt. Auch ich habe gleich einen Blick riskiert und kann irgendwie schon verstehen, dass sich wieder Tausende vor den Apple Stores die Nacht um die Ohren geschlagen haben, um dieses kleine Smartphone als Erster in Händen halten zu können.

Seitenansicht des iPhone 5

Schmal und sexy: Das neue iPhone 5 in weiß.

Erst am vergangenen Freitag begann Apple den Vetrieb in Deutschland und tatsächlich hatten schon viele partout das Glück, es am Samstag schon geliefert zu bekommen. Glückspilze!

Der neueste Streich von Apple kommt gut an
Der Eindruck bei uns im Büro ist eigentlich durchweg positiv. Fast jeder der vorbeikommt, möchte sich das kleine Apple-Schmuckstück einmal anschauen und es in die Hand nehmen. Es ist wirklich sehr leicht und fühlt sich in den Händen trotzdem angenehm gewichtig und hochwertig an.

Einstimmiger Tenor ist aber auch, dass eine Hülle wie bei den Vorgänger-iPhones auf jeden Fall Sinn macht. Die Rückseite wirkt leicht anfällig für kleine Kratzer in der Hand- oder in der Hosentasche. Aber der richtige iPhone 5-Schutz (z.B. iPhone-Taschen von hama oder Easefit-Armbänder für das iPhone 5 von Hersteller Belkin) steckte das bekanntlich auch schon früher optimal weg.

Danke an meine Kollegin Micha, die so freundlich war, mir ihr iPhone 5 für ein kleines “Hands-On” zur Verfügung zu stellen

Und weitere Infos zum iPhone 5 findet Ihr in unseren Filialen oder direkt hier auf unserer iPhone 5-Seite.

Mac-Schreibtisch

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Das Apple iPhone 5 ist da
  2. 3 Gründe: Warum Apple Mitarbeiter sucht & das iPhone kommen wird
  3. Jailbreak fürs iPhone – Ja oder Nein?!
  4. Heute schon wieder verschlafen, lieber iPhone-Nutzer?
  5. iPhone 4: Glasrückseite kann zerspringen

Schlagwörter: Apple, Eindruck, Fotos, Hands-On, iPhone 5

4 Antworten zu “Macht von jeder Seite eine gute Figur: Kurzes iPhone 5-Hands-On”
  1. avatar Beate sagt:

    Leider mehren sich aber die Beschwerden über das neue iPhone. Über den neuen Apple eigenen Kartendienst (Google Maps wurde verbannt) lacht sich die Netzgemeinschaft schief: Berlin in der Antarktis, Museen in Flüssen, Tankstellen auf Hochhäusern, gänzlich fehlende Städte oder Wüsten, in denen eigentlich hunderdtausende Menschen leben.
    Ein Blog, der die skurrilsten Ergebnisse (mit Display-Bild) sammelt ist:

    http://theamazingios6maps.tumblr.com/

    Derzeit machten sich aber noch andere Fässer auf – man muss nur die News z.B. auf Google nachverfolgen: Etwa 35% der schwarzen Geräte sind bereits zerkratzt in der Verpackung oder hat angeschlagene Ecken. Weitere beschweren sich, dass das Alu-Gehäuse bei normalem Gebrauch zerkratzt. Alus ist zwar leichter als Edelstahl, aber auch viel weicher und die schwarze Elox-Schicht ist nur hauchdünn. Man spricht bereits von “Scuffgate”. Schutzhüllen helfen, klar, aber dann ist das so tolle Design nicht mehr zu sehen. Die Weißen sind wohl nicht betroffen – weiß kann man nicht eloxieren. Dafür gab es meldungen, dass bei den Weißen Licht des Displays von innen durch einen Spalt scheinen kann…was aber nur im Dunkeln zu sehen ist.

    Auch das WiFi scheint hier und dort Macken zu haben – es gibt Meldungen, dass es zu langsam ist, abbricht oder keine Verbindung aufnimmt. Da hilft es offensichtlich, wenn man LTE abschaltet.

    Hier und da liest man auch von flackernden oder farbverfälschten Displays.

    Zwar kostet das neue iPhone in der Produktion angeblich lediglich 197 Dollar, ist im Verkauf aber trotzdem das teuerste Smartphone der Welt.

    Im Vergleich zu Autos:

    Selbst bei einem billigen Dacia Sandero würde es niemad hinnehmen, wenn sein Neuwagen ab Werk zerkratzt ist, Beulen hat, das Navi in die Irre führt und das Radio nur funktioniert, wenn man die Fenster öffnet.

    Das iPhone ist aber kein Dacia Sandero – sondern preislich der Rolls Royce.

    Ausgereift klingt irgendwie anders…

  2. avatar Tom sagt:

    Hab ich auch gehört, weiß nicht ob i drüber lachen soll oder liebe nicht…
    naja apple macht bekanntlich ja keine Fehler.

  3. avatar Steff sagt:

    Eine Schutzhülle macht nur bedingt Sinn. So kann ich an meinem iPhone 5 nach einer Woche noch immer keine Farbe abgehen sehen. Wenn, dann macht eine Folie mehr Sinn, denn da kann sich kein Schmutz absetzen, der eventuell das Gehäuse abschmirgelt.

    • avatar Tanja sagt:

      Hallo Steff, vom “Abschmirgeln” habe ich auch schon öfter gehört.
      Passieren tut das vor allem bei minderwertigen Hüllen, die nicht eng genug anliegen, sodass kleine Schmutzpartikel unter der Hülle trotzdem ans Gehäuse gelangen.
      Allerdings gibt es hier wie gesagt auch Qualitätsunterschiede!

      Ganz allgemein ist aber die Folie wirklich eine sehr gute Alternative – da stimm ich dir zu.

      Schöne Grüße!
      Tanja

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.