Stehend fahren auf 2 Rädern – Der Robstep Robin-M1

von Frank

Zu groß, zu schwer und viel zu teuer – die bekannten US-amerikanischen Vorbilder werden zwar immer bestaunt, aber angesichts des Preises muss man schlucken und beschränkt sich meistens darauf, einen zu mieten. Dafür bekommt man im preiswerten Segment schon ein nagelneues Auto. Der Robin-M1 zeigt, dass es auch anders geht.

Die Verantwortlichen der Robstep Robot Co., LTD befanden: So wird die Revolution der individuellen Mobilität nicht aussehen. Das amerikanische Original, das ja immerhin der erste weithin verbreitete selbst-balancierende Personal Transporter der Mobilitätsgeschichte ist, ist einfach zu unerschwinglich (ab ca. 8500 €) und wiegt ca. 50 kg.

Transportabel
Das Robstep-Resultat ist kein Duplikat, sondern die Miniaturisierung und Verschlankung: Der Robin-M1 wiegt samt Lithium-Akku weniger als 20 kg und kann dadurch problemlos in die Wohnung, ins Büro oder ins Hotelzimmer mitgenommen werden. Auch die Kombination mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist damit möglich. Die Lenkstange ist in der Höhe verstell- und sogar abnehmbar.

Intuitive Bedienung
Dabei ist dieser selbst-balancierende (er kippt nicht um) Personal Transporter ebenso intuitiv bedienbar: Vorlehnen für Vorwärtsfahrt, Zurücklehnen für Bremsen, Lenkstangenbewegung für Links oder Rechts. Interne Gyrosensoren, ein softwaregesteuerter Elektromotor und die selbst-checkende Elektronik sorgen für die Balance. Nach ein paar Minuten hat man den Robin im Griff.

Fun pur
Egal ob für die Stadt, für die Einkaufstour, in Flughäfen, Einkaufszentren, Lagerhallen oder einfach nur so: Der Robin-M1 macht einfach Spaß und zieht staunende Blicke auf sich. Durch sein geringes Gewicht und die kleinen Maße ist die Handhabung sehr einfach und der Transport sehr praktisch.

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. Die Filiale Wernberg stellt sich vor: Robin Voigt
  2. Conrad-Geschichte: Die Entstehung des Conrad-Fußball-Teams
  3. Photoshop-Lügen mit Software entschlüsseln
  4. Conrad-Fußballteam spielt für SOS-Kinderdorf in Immenreuth
  5. Kostenloser Virenschutz

Schlagwörter: e-Mobility, Elektro-Fahrzeug, Robin-M1, Segway

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.