Trends & Web 2.0

31.05.2012

Was habe ich wem verliehen? Ein nützliches Internet-Programm erinnert

von Frank

Ein nützliches Programm muss nicht immer mit Unmengen an Funktionen vollgestopft sein. Viel praktischer ist es, wenn eine wirklich gute Idee einfach umgesetzt ist. In diesem Fall beschreibt der Titel der Seite “Wasgabich?” den kompletten Inhalt. Die Seite hilft Dir, Dich daran zu erinnern, wem Du was wann verliehen hast.

Ob Bücher, CDs oder Werkzeug: Wer etwas verleiht, vergisst das oft nach einer Weile – und wenn er sie selbst braucht wundert er sich, wo seine Sachen sind. Die Website „Wasgabich?“, die in nur 24 Stunden realisiert wurde, will Abhilfe schaffen.

Das Programm hat nur 3 Eingabefelder:

1) Was gab ich?
2) An wen?
3) Meine E-Mail-Adresse

Quelle:wasgabich.de

Was man dort eingeben muss, sollte klar sein: Ganz oben gibt man ein, was man verliehen hat. Darunter an wen. Dann gibt man noch seine Emailadresse an. Eine Registrierung ist nicht notwendig! Als nächstes erhält man eine Mail mit der Frage, wann man erinnert werden möchte. Ein Klick auf den entsprechenden Link in der E-Mail schaltet die Erinnerung scharf, so dass man nicht mehr daran denken muss. Und nach dem selbst festgelegten Zeitraum bekommt man eine Mail mit der Erinnerung.

Mehr Inhalt hat die Seite nicht, alles ist klar und einfach gelöst. Es gibt nur noch eine Datenschutzerklärung und Kontaktdaten – fertig.

Die Seite beschreibt sich selbst so:

Was gab ich? erinnert dich daran, dass du Dinge verliehen hast. Es hilft dir dabei, deinen Kopf freizuhalten.
Sobald du etwas verleihst, speicherst du das bei wasgabich.de — ohne Registrierung, in nur wenigen Sekunden. Per Mail fragen wir, wann wir dich an das Verliehene erinnern sollen: nach einer Woche, nach einem Monat, oder erst nach einem Jahr. Nur ein Klick reicht um festzulegen, wann du die nächste Erinnerungsmail erhalten möchtest. Das geht so lange weiter, bis du das Verliehene zurückerhalten hast, oder keine Mails mehr von uns bekommen möchtest.
Ganz simpel und praktisch.

Ich find die Seite ehrlich gut!

Das könnte Dich auch interessieren:

  1. DDoS – Der Angriff aus dem Internet
  2. Technik-Trends zum Anhören: Legale Musik im Internet finden – wo, was und wie?
  3. 20 Jahre Internet: Am Anfang war eine Kaffeemaschine
  4. Zensur im deutschen Internet? Ich seh etwas, was Du Deutscher nicht siehst
  5. Per Anhalter durchs Internet

Schlagwörter: Internet, Programm, Verliehen

Eine Antwort zu “Was habe ich wem verliehen? Ein nützliches Internet-Programm erinnert”
  1. Und auch see-it-again.com erinnert kostenlos und ihne Registrierung an Verliehenes – per EMail an Verleiher und Leiher und so lange bis das Verliehene mit einem Klick als zurueckgegeben markiert wurde.

    Die vielen Erinnerungs-EMails sind zunaechst etwas nervig, dafuer geht man aber auf Nummer sicher.

Hinterlasse eine Antwort

Bitte beachte unsere Blog-Regeln.