Weihnachtsbeleuchtung in kreativ: so (be-)leuchtet der Nerd von heute

2086318025_3167f5d0e0_b

So wird deine Weihanchtsbeleuchtung und die Innendekoration der absolute Hit. (Quelle: „Christmas decorated house in Windhausen, 01“ von Andy von der Wurm, Lizenz: CC0 1.0)

Raus aus dem Keller, rein in die Weihnachtsstimmung: dass weihnachtliche Beleuchtung nicht langweilig sein muss, zeigen wir euch heute!

Es weihnachtet – fast

Seitdem ich die Adventskalender testen konnte, bin ich in Weihnachtsstimmung. Das Wetter spielt auch mit: selbst im hohen Norden gibt es dieses Jahr schon Schnee. Der schmolz zwar nach einem Tag wieder, das ändert jedoch nichts an der weihnachtlichen Vorfreude, die so langsam aufkommt. Es ist an der Zeit, sich Gedanken um die diesjährige Weihnachtsbeleuchtung zu machen – und hier gibt es zwei Varianten: fertig kaufen oder selbst basteln. Starten wir doch direkt am Christbaum und ackern uns dann zur Hausdekoration vor.

Lichterketten: es funkt und leuchtet

Als gestandener Nerd verzichtest du natürlich auf Kabel, jedoch nicht auf Weihnachtsstimmung. Kabellose Lichterketten, die per Fernbedienung gesteuert werden, sind doch schon ein sehr guter Anfang. Ein gutes Beispiel sind diese Weihnachtsbaumkerzen in eher konventioneller Optik, deren Flackereffekt stark an echte Kerzen erinnern möchte.

Sind dir Kabel egal, ist diese Kombi sehr empfehlenswert: die Weihnachtsbaum-Lichterkette aus gemütlichem Filz, dazu diese Filz-Elch-Kette und als leuchtendes Topping diese Schneeflocken-Lichterkette, die mit ihren kalt-weißen LEDs ein bisschen Winter in dein Zuhause bringt.

Auch das mittlerweile erfolgreich beendete Kickstarter-Projekt Aura möchte weihnachtliche Stimmung kabellos in dein Wohnzimmer bringen. Die Christbaumkugeln mit LEDs kannst du über eine WLAN-Vebindung steuern, wofür Apps für die gängigen Betriebssysteme bereitstehen. 20 Jahre soll jede Weihnachtskugel überleben und für 69 US-Dollar gibt es 12 Christbaumkugeln ohne WLAN, mit WLAN kosten sie 99 US-Dollar. Dass die WLAN-Christbaumkugeln durchaus was hermachen, zeigt dieses Video:

Ihr Kinderlein, kommet: der Krippenbau

16048168882_2f9cd4baf2_k

Zu der altmodischen Krippe gibt es zahlreiche moderen Alternativen. (Quelle: „Nativity scene“ von Nic Piégsa, Lizenz: CC BY 2.0)

Kein Weihnachten ohne Weihnachtskrippe! Deiner Kreativität kannst du absolut freien Lauf lassen. Wie wäre es denn mal mit einer Star Wars-Krippe? Das ist ganz einfach: suche dir aus dem Lego Star Wars-Programm deine Krippenfiguren zusammen. Diese Figuren können sich ums Kahlert Licht Lagerfeuer versammeln oder du illuminierst sie mit einem Krippen-Scheinwerfer. Dekorieren kannst du nach eigenem Geschmack – sieh dich auf unseren Krippen-Deko-Seiten um, hier wirst du sicherlich fündig.

Es ist übrigens ziemlich uncool geworden, die Krippenfiguren oder gar die Christbaumkugeln selbst aufzustellen bzw. aufzuhängen. Heutzutage sollten das Roboter erledigen. Und wenn du gerade keinen da hast, schau dir den Roboterarm KSR10 aus dem Hause Velleman an: mit fünf Motoren, Gelenken und einer funktionellen Hand sowie einem eingebauten Scheinwerfer kannst du gar nicht daneben greifen.

Von draußen, vom Walde komme ich her: die Außenbeleuchtung

3140683921_2e38eaeeb3_b

Auch außen kannst du deiner Dekorationswut freien Lauf lassen. (Quelle: „2008 XMas Knusper Haus – 8“ von nobbiwan, Lizenz: CC0 1.0)

Deine Innen-Deko und Weihnachtsbeleuchtung stehen, nun muss dein Haus jedoch auch von draußen aufgehübscht werden. Als umweltbewusster Nerd verlässt du dich wohl gerne auf Energiequellen von Mutter Natur, die praktischer Weise auch noch das Konto schonen: Solar-Lichterketten existieren in vielen verschiedenen Ausführungen. Möchtest du keine konventionellen Lichterketten, wirf doch mal einen Blick auf diesen Lichtervorhang, bei dem die 10 LEDs in Eiszapfen-Form daherkommen.

Selbstverständlich gilt auch für die Außenbeleuchtung: wer sich bewegt, ist selbst schuld. Denn schaltbare Steckdosen erleichtern dem weihnachtlich gestimmten Nerd ungemein das Leben!

Es muss übrigens keine Lichterkette für den Außenbereich sein. Was hältst du von einem hauseigenen Garten-Eisbären? Oder einem etwas anderen Weihnachtsbaum – natürlich outdoor-geeignet? Auch der Weihnachtsmann höchstpersönlich kann sich in deinem Garten die Ehre geben.

Weihnachtsbeleuchtung für Maker

Du siehst: du kannst kräftig zaubern, um in Weihnachtsstimmung zu kommen. Nun gibt es jedoch Menschen, die mit gekauften Dekoartikel wirklich gar nichts anfangen können, und hier kommen Raspberry Pi und/ oder Arduino ins Spiel:

Stelle dir vor, du hast dein Haus gigantisch beleuchtet und es spielt auch noch die Titelmelodie von Star Wars. Dieses echt spannende Raspberry Pi-Projekt mit dem hübschen Namen „Lightorgan“ synchronisiert die blinkende Weihnachtsbeleuchtung mit Songs deiner Wahl im MIDI-Format. Zur Projektanleitung geht es hier und so sieht das Ganze dann aus:

Dass dasselbe auch mit Arduino funktioniert, versteht sich von selbst. Hier geht’s zur Anleitung und das folgende Video stimmt euch auf Arduino’sche Weihnachten ein:

Wie ist das bei dir zu Weihnachten? Planst du Beleuchtungsbasteleien oder kaufst du fertig? Wenn du spannende Dinge bastelst, freuen wir und unsere Leser uns auf Anleitungen und Fotos! Wenn du uns deine Weihnachtsbeleuchtungsideen bis zum 06. Dezember einsendest, hast du sogar die Chance, einen Conrad-Gutschein in Höhe von 100 Euro zu gewinnen.

Also: basteln, voten und gewinnen – alle weiteren Informationen findest du in unserer Community.


Starte deine eigene Tekkie-Story


Sag uns deine Meinung!